Facelift

facelift
Faltenentfernung durch Laser, Faltenunterspritzungen oder schonende operative Verfahren

Sanftes Facelifting, Facelift, Faltenentfernung und Halsstraffung

Schönheitsideale wandeln sich im Laufe der Zeit, genauso das Gesicht mit zunehmendem Alter. Dennoch besitzen wir alle natürliche Gesichtszüge, die ohne große Operationen betont und verschönert werden können. Unsere Spezialistin auf diesem Gebiet ist Frau Dr. Martina Bayerl. Sie hat sich im Laufe Ihrer Ausbildung und Tätigkeit als Hautärztin  auf dem Gebiet der Faltentherapie einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Sie wird sich für Sie in einem individuellen Beratungsgespräch viel Zeit nehmen und die Möglichkeiten und die für Sie optimalsten Methoden besprechen.

Bereits ab dem 35. Lebensjahr zeigt sich der Alterungsprozess der Haut häufig an einer Änderung der Gesichtskonturen. Meist vertiefen sich die Nasen- und Wangenfalten (Nasolabialfalten). Im weiteren Verlauf bilden sich Pölsterchen im Bereich des Kieferwinkels. Gehen weitere elastische und kollagene Bindegewebsfasern verloren, so erschlafft die gesamte Gesichts-, Oberlid- und Halshaut. Ebenfalls vermindert sich das Unterhautfettgewebe im Gesichts- und Halsbereich.

Bei fortgeschrittener Erschlaffung des Gesichtes helfen oftmals nur operative Maßnahmen. Diese Eingriffe werden auch als Mini-Facelifting  oder minimal invasiv mittels Radiofrequenz als sog. FaceTite- und NeckTite-Methode durchgeführt. Mit diesem Eingriff können insbesondere abgesunkene Wangenpartien und die obere Halsregion schonend gestrafft werden. Die Operation dauert etwa 2 – 4  Stunden und erfolgt in örtlicher Betäubung mit einer zusätzlichen sanften Dämmerschlaf-Betäubung.

Unser Video zum Facelift

Das Mini-Facelift-Wie findet die OP bei uns statt?

Bei uns in der Venusklinik werden nach eingehender Patientenberatung gemeinsam mit Ihnen die zu erwartenden Operationsergebnisse genau besprochen und das OP-Areal mit Ihnen markiert. Im Anschluss erfolgt über einen Venenzugang eine leichte Form der Dämmerschlaf-Betäubung (jedoch ohne Vollnarkose) und eine örtliche Betäubung der Behandlungsregion. Nach genauester und sorgfältiger Desinfektion des OP-Bereiches erfolgt ein etwa 5 cm feiner Schnitt entlang der vorderen Umschlagsfalte des Ohres und hinter dem Ohr. Dieser Schnitt wird nach wenigen Wochen schon kaum mehr zu erkennen sein, da er wenig sichtbar in der Umschlagsfalte des Ohres liegt. Durch diesen feinen Schnitt erfolgt die Präparation der Gesichts- und Halshaut mit einer entsprechenden Mobilisierung. Ferner werden tiefer liegende Anteile einer speziellen Muskelhaut (SMAS) ebenfalls verdoppelt und gestrafft. Diese SMAS-Straffung ist für ein lang anhaltendes und natürlich aussehendes Ergebnis erforderlich. Abschließend erfolgt dann die eigentliche Markierung des Hautüberschusses mit entsprechender Entfernung der überschüssigen Hautanteile. Zum Abschluss wird dann eine spannungsfreie kosmetische Naht durchgeführt.

Die Fäden werden bei uns nach etwa 7 Tagen entfernt. Ferner erhalten Sie einen sterilen Wundverband im Bereich des Ohres, der etwa alle 2-3 Tage bei uns gewechselt wird. Der etwa zweistündige Eingriff einer operativen Gesichtsstraffung erfolgt ambulant und in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf. Sie werden während des Eingriffes keinerlei Schmerzen verspüren und in aller Regel den Eingriff „verschlafen“. Nach dem Facelift verbleiben Sie für 3 bis 4 Stunden zur Überwachung in unseren klinikeigenen Patientenbetten.

OP Narkose Arbeitsfähigkeit Gesellschaftsfähigkeit
2 – 4 Stunden örtliche Betäubung und Dämmerschlaf 7-10 Tagen nach 7-10 Tagen

Ferner stehen sehr schonende Verfahren zur Straffung erschlaffter Halspartien zur Verfügung (Liposuction des Halses in Tumeszenzanästhesie, Radiage, Mesotherapie). Nach diesen ambulant durchführbaren Eingriffen wirken das Gesicht und der Hals deutlich jünger und strahlender. Sie sind bereits nach 4-6 Tagen wieder gesellschaftsfähig. Hängende Mundwinkel und schmale Lippen lassen sich durch moderne mikrochirurgische Operationstechniken korrigieren. Insbesondere ein kleiner Eingriff wie das Mundwinkellifting bei traurigen und hängenden Mundwinkeln bringt einen deutlichen Verjüngungseffekt und positiven Gesichtsausdruck. Ein erschlaffter Hals kann durch eine Kombination aus S-Lifting und Vibrationslipolyse deutlich gestrafft werden.
Nach diesen ambulant und in örtlicher Betäubung durchführbaren Eingriffen wirkt das Gesicht deutlich jünger und strahlender. Sie sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesellschaftsfähig.
Face-Lif­ting, Hautstraffung und Körperformung ohne OP mit Radiowellen-Energie – FaceTite® und Neck Tite®

FaceTite® und Neck Tite® sind neu entwickelte Methoden zur schonenden und mini­malinvasiven Straffung der Haut ohne große Operation. Die FaceTite® und Neck Tite® Methode verbinden die Vorteile von Radio­wellen-Haut­straffung, Laserbehandlung, Fettentfernung und Lifting. Es erfolgt jedoch keine Ope­ration mit großen Schnitten im eigentlichen Sinne. Nur durch wenige ca. 2 mm kleine Kanäle wird eine sehr feine mit Elekt­roden versehene Kanüle unter die Haut des Ge­sichtes oder des Halses gebracht. Diese Methode der Hautstraffung im Gesicht kann auch hervorragend mit einem kleinen operativen Facelifting kombiniert werden und so das Ergebnis zusätzlich verbessern.

Durch die FaceTite® und Neck Tite® Kanüle wird kontrolliert Radiowellen-Wärme (bis 41ºC) an das Fett- und Unterhautgewebe abge­geben. Über den Wärmeeffekt der Radiowellen-Energie an den kollagenen und elas­tische Bindegewebsfasern der Haut entsteht eine unmittelbare Straffung der Haut und des Unterhautbindegewebes. Fer­ner kann mithilfe der Neck Tite® Methode über­schüssiges Fett im Halsbereich bei einem Doppelkinn abgesaugt werden. Es können sich so erschlaffte Körperregionen deutlich zu­sammenziehen und straffen. FaceTite® und Neck Tite® sind zwei absolut schonende Methoden mit ausgeprägtem 3D-Straf­fungs-Effekt der Haut.

FaceTite® und Neck Tite® Behandlungsablauf

Die Behandlung dauert je nach Region und Ausprägung zwischen 30 Minuten bis 2 Stunden und kann zumeist ambulant durchgeführt werden. Zur Betäubung der Haut­areale reicht fast immer eine lokale Betäubung aus. Alternativ kann eine sanfte Dämmerschlaf-Betäubung eingesetzt werden. Die Applikation der Radiowellen-Ener­gie auf die Fettzellen und Hautstrukturen werden zumeist nicht oder nur als leichter Wärmeeffekt verspürt.

Im Anschluss an die Behandlung sind sie mobil und können nach Hause gehen oder besser abgeholt werden. Es resultieren neben Schwellungen und Hämatomen für einige Tage jedoch kaum private oder berufliche Ausfall­zeiten. Man sollte sich aber noch für 1-3 Tage etwas Ruhe und Entspannung einpla­nen.

Hervorragend geeignet für die FaceTite® und Neck Tite®   Methoden sind folgende Problemzonen:

Straffung und Lifting erschlaffter Gesichtshaut, Wangenregion, Halsre­gion, Augenpartie, Oberarme
Körperformung und Fettabsaugung an Doppelkinn, Hängebäckchen

Fadenlifting – Faltenentfernung im Gesicht und Hautlifting mit Fäden

Das Fadenlifting ist eine minimalinvasive Methode zur Anhebung abgesunkener Hautpartien im Gesicht. Dank dieser sehr schonenden und eleganten Methode der Hautverjüngung ist das Gesicht innerhalb kürzester Genesungszeit um Jahre jünger. Behandelt werden können die Wangen, die Stirn und Augenbrauen, Hals, Decolletee.

Das Lifting mit Fäden in unserer Praxis dauert wenige Minuten in lokaler Betäubung, verlangt keinen großen chirurgischen Eingriff und verursacht keine Narben.

Während der etwa 20 Minuten dauernden Behandlung werden dünnste abbaubare chirurgische Fäden (etwa 1-2 mm dünn) unter die Haut eingeführt. Diese verbinden sich mit dem Unterhautgewebe und führen bei entsprechender Lage zu einer Straffung der Gesichtspartien und Zug der Haut in die gewünschte Richtung. Somit entsteht eine Anhebung vormals abgesunkener Hautpartien mit einem natürlichen Straffungs- und Liftingeffekt. Die Art und die Anzahl der verwendeten Fäden werden vorher mit Ihnen besprochen. Die Ergebnisse sind sofort nach der Behandlung sichtbar. Die volle Wirkung des Fadenliftings tritt nach 4 Wochen ein.Die Wirksamkeit der Anhebung der Gesichtspartien im Sinne eines Faceliftings hält etwa 1,5 bis 2 Jahre.

Diese implantierten Fäden werden nach Monaten wieder natürlich vom Körper abgebaut. Trotzdem bleibt im Rahmen der kollagenen Hautneubildung der Straffungseffekt weitestgehend erhalten oder kann durch neue Fäden jederzeit wiederholt werden.

Hautstraffung mit Radiowellen-Energie – Fractorierter-Laser- Fractora®

Fractora® ist eine neu entwickelte Methode zur schonenden Straffung der Haut und Entfernung unschöner Narben, Schwangerschaftsstreifen bei gleichzeitiger Straffung der Haut. Die Vorteile dieser Methode sind: keine Schnitte erforderlich, keine Narben, ambulant durchführbar bei kurzer Behandlungszeit. Forscherteams und Ärzte aus der ganzen Welt haben ein innovatives System entwickelt, was nun erstmals schonend und effektiv die Haut ähnlich einem Lifting-Effekt strafft und Narben deutlich verbes­sert.

Die Fractora®-Methode verbindet die Vorteile der Fractorierten-Laserbehandlung und Ra­dio­wellen-Hautstraffung. Der Fractora-Applikator besitzt 60 Nadelelektroden und wird auf die zu behandelnde Haut aufgesetzt. Durch diese sehr feinen Radiowellen-Elekt­roden wird kontrolliert bipolare Radiowellen-Wärme (bis 41ºC) bis in 2 mm Tiefe an das Haut- und Unterhautgewebe abgegeben. Hierdurch werden die elastischen und kollagenen Fasern der Haut kontrolliert erhitzt. Zusätzlich bildet sich auch neues Bin­degewebe in der Haut. Somit kommt es zu einem dreidimensionalen Straffungseffekt der Haut und des Unterhautgewebes. Das Hautgewebe zieht sich zusammen, bildet neue Bindegewebsfasern und strafft sich so dauerhaft. Somit kommt es in der Haut des Gesichtes und Halses zu einem deutlichen Straffungseffekt. Es können sich so erschlaffte Körperregionen deutlich zu­sammenziehen und straffen. Unschöne Narben nach Operationen, Verletzungen  oder Akne sowie Schwangerschaftsstreifen werden deutlich verbessert.

Fractora®  Behandlungsablauf

Die Behandlung dauert je nach Region und Ausprägung zwischen 10 bis 30 Minuten. Zur Betäubung der Haut­areale reicht meistens eine lokale Betäubungscreme aus. Die Applikation der Radiowellen-Ener­gie auf die Hautstrukturen wird zumeist nicht oder nur als leichter Wärmeeffekt verspürt. Das quadratisch angeordnete Radiofrequenz-Nadelkissen wird auf die Haut aufgesetzt und die Radiowellen-Energie innerhalb von  weniger als einer halben Sekunde bis 2 mm tief in die Haut abgegeben.

Im Anschluss an die Behandlung entstehen im behandelten Hautareal viele winzige sichtbare punktförmige Krusten. Diese fallen von allein nach etwa 7 bis 10 Tagen ab. Bitte lö­sen Sie diese Krusten nicht eigenmächtig ab. Sie dürfen die Krusten mit Make up abdecken. Man sollte nach der Behandlung für ca. 6 Wochen die behandelten Areale nicht der  Sonne aussetzen.

Sie sehen bereits nach den ersten Tagen einen Behandlungseffekt. Das endgültige  optimale Ergebnis wird jedoch erst im Laufe von 2 bis 5 Monaten sichtbar, da die Kollagenneubildung der Haut über diesen Zeitraum fortwährend andauert. Für einen optimalen Behandlungseffekt sind etwa 3 Sitzungen im Abstand von 3-6 Wochen erforderlich.

Hervorragend geeignet für die Fractora®  Methode sind:

Straffung und Lifting erschlaffter Gesichtshaut, Halspartien, Augenlider
Verbesserung von Narben nach Operationen, Akne und Verletzungen
Reduktion und Verbesserung von Schwangerschaftsstreifen

Facelift, Faltenunterspritzung und Augenlid-Straffung- Eine ideale Kombination

Ein Facelifting kann auch hervorragend mit einer Straffung der Oberlider und einer Entfernung von Tränensäcken kombiniert werden. Lidkorrekturen gehören in unserer Klinik zu den häufigsten plastisch-ästhetischen Operationen. Die Spezialistin auf diesem Gebiet ist Frau Dr. Martina Bayerl. Sie verfügt seit vielen Jahren über eine große Erfahrung im gesamten Bereich der Augenlid-Straffung. Über Jahre hinweg konnte sie sich in verschiedenen Praxen und Kliniken und München auf die unterschiedlichen Methoden der Oberlid-Straffung und Tränensack-Entfernung spezialisieren.

Bei einer Oberlid-Korrektur (Blepharoplastik der Oberlider, Schlupflid-Korrektur) werden nach eingehender Patientenberatung  überschüssige Oberlidfalten und sich vorwölbende Fettpölsterchen mit einem Präzisions-Laser oder einem Radiowellen-Gerät entfernt. Die Behandlung mit dem Laserskalpell ermöglicht ein sehr genaues und gewebeschonendes Arbeiten. Spezielle kosmetische Nahttechniken optimieren zudem die Wundheilung und das Endergebnis. Sie werden während des Eingriffes keinerlei Schmerzen verspüren und in aller Regel den Eingriff „verschlafen“. Die kaum sichtbare Narbe nach einer Schlupflid-Korrektur verschwindet unauffällig in der Oberlidfalte. Die Augen erhalten so wieder ihr strahlendes Erscheinungsbild zurück.

Die Entfernung von Tränensäcken (Blepharoplastik der Unterlider) geschieht durch laserchirurgische Entfernung der überschüssigen Fettanteile im Bereich der Unterlider. Ferner muss eine teilweise Entfernung und Straffung der Haut und Muskelanteile im Unterlid-Bereich erfolgen. Die geschieht durch einen später kaum sichtbaren kleinen Schnitt unterhalb der Wimpern des Unterlides. Der etwa einstündige Eingriff einer beidseitigen Unterlidkorrektur erfolgt ambulant und in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf.

Generell kann eine Ober- oder Unterlidkorrektur ambulant erfolgen. Bei einer weiten Anreise stehen bei uns mehrere Patientenbetten für eine postoperative Überwachung über Nacht zur Verfügung. Nach der Augenlid-Korrektur verbleiben Sie für 3 bis 4 Stunden zur Überwachung in unseren klinikeigenen Patientenbetten. Im Anschluss daran sollten Sie sich abholen lassen. Am Tag nach der OP stellen Sie sich bitte zum ersten Verbandswechsel bei uns vor. Am 6.-7. Tag Tag nach der OP werden die Fäden zur abschließenden Kontrolluntersuchung bei uns entfernt. Bereits nach dieser Zeit sind sie wieder voll arbeits- und gesellschaftsfähig. Das Närbchen in der Lidumschlagsfalte oder am Unterlid ist anfänglich noch leicht gerötet und erhaben. Nach 2 bis 3 Monaten ist es in der Regel kaum mehr sichtbar.

Zur Verbesserung der Hautstruktur und zur Hautstraffung kommt bei uns die Radiage-Methode zum Einsatz. Radiage ist eine sehr schonende, nicht operative und effektive Behandlungsmethode zur Straffung der Haut und Neubildung von Kollagen. Durch die Anwendung von Radiofrequenz-Energie (Ellman-Gerät, Radiage) kommt es im Bereich abgesunkener Hautareale zu einem deutlichen Straffungs- und Liftingeffekt und somit zu einer Hautverjüngung. Besonders geeignet für eine Behandlung mit Radiage sind erschlaffte Hautpartien im Gesicht (Wangen, Hängebäckchen, Augenbereich), der Hals, erschlaffte Haut an den Händen und das Dekolleté.

Möglichkeiten der operativen Faltenentfernung bei uns sind:

– Facelifting und SMAS-Straffung
– Mini-Facelift oder S-Lift, Midfacelifting
– Operative Halsstraffung
– Mundwinkellifting abgesunkener Mundwinkel
– Augenlid-Straffung bei Schluplidern und Tränensäcken
– Doppelkinn-Entfernung
– Fettabsaugung und Fett-weg-Spritze