KLINIK

Aktuelles

Experteninterview: Oberlid-OP

von Venusklinik Augsburg

Experten-Interview mit Frau Dr. Rothmund, Spezialistin für Oberlidoperationen.


Dr. Rothmund: Frau S., Sie möchten Sich über eine Oberlidstraffung beraten lassen.

Frau S.: Ja, mich stören seit Jahren meine zunehmenden Schlupflider. Ich habe den Eindruck, dass ich immer müde und traurig aussehe. Außerdem drücken die Oberlider morgens und abends auf die Augen. Kann man etwas dagegen tun?

Dr. Rothmund: Ja, eine Korrektur von Schlupflidern ist bei uns in der Venusklinik eine der häufigsten ästhetischen Operationen mit sehr schönen und effektiven Ergebnissen.

Wir korrigieren die Oberlider mit einem speziellen Laserskalpell nach modernsten und schonendsten OP-Techniken. Dabei werden die überschüssige Oberlidhaut und ganz wichtig auch die darunter liegenden Fetteinlagerungen entfernt. Nur so ist ein langanhaltendes ästhetisches Ergebnis zu erreichen. Der Vorteil einer Lidstraffung mit dem Laser liegt für Sie darin, dass kaum Blutergüsse entstehen und Sie somit bereits nach kurzer Zeit wieder arbeits- und gesellschaftsfähig sind. Gerade im Frühjahr und in den Sommermonaten ist die Augenlid-Korrektur in unserer Klinik sehr nachgefragt. Hier kann man mit einer Sonnenbrille die Schwellungen der ersten Tage kaschieren.

Frau S.: Wie läuft so ein Eingriff in der Venusklinik ab?

Dr. Rothmund: Die Oberlidstraffung erfolgt in der Venusklinik ambulant und in örtlicher Betäubung mit einem Dämmerschlaf. Nach der Lidstraffung bleiben Sie noch einige Stunden zur Überwachung bei uns im Patientenzimmer und können anschließend nach Hause gehen. Bitte lassen Sie sich abholen.

Frau S.: Ist so ein Eingriff hinterher schmerzhaft?

Dr. Rothmund: Nein. Durch die schonende Laser-Methode haben Sie außer einer leichten Schwellung in den ersten Tagen keine Beschwerden.

Weitere Informationen und Kontakt

Zurück