KLINIK

Aktuelles

Übermäßiges Schwitzen: Behandlung mit Botox in Augsburg

von Venusklinik Augsburg

Hyperhidrosis: Übermäßiges Schwitzen

Viele Millionen Menschen leiden unter vermehrtem Schwitzen in Deutschland. Diese Erkrankung wir auch als Hyperhidrosis bezeichnet. Oftmals sind große Areale der Achselhöhlen betroffen.

Schwitzen ist zunächst ein wichtiger Prozess zur Regulation der Körpertemperatur z. B. bei sportlicher Aktivität oder bei Hitze.

Übermäßiges Schwitzen: Behandlung mit Botox in Augsburg - Venusklinik

Vermehrte Schwitzneigung betrifft ca. 3 % der Bevölkerung

Circa drei Prozent der Bevölkerung leidet allerdings unter einer vermehrten Schwitzneigung. Das krankhafte Schwitzen wird auch Hyperhidrosis genannt. Hier können verschiedene Ursachen vorliegen, dies wird zunächst in einem Erstgespräch abgeklärt.

Sollten keine Erkrankungen zugrunde liegen, die ggf. medikamentös therapiert werden müssen, kann eine Behandlung mit Botulinumtoxin, auch Botox genannt, helfen.

Behandlungsablauf: Hyperhidrosis

Im Bereich der Achselhöhlen ist diese Behandlung schmerzarm und dauert wenige Minuten. Das Botox wird mit mehreren Injektionen präzise in die Haut gespritzt und blockiert innerhalb von zwei Wochen die Schweißdrüsenausführungsgänge. Man hört auf zu schwitzen. Der Effekt hält circa sechs Monate, danach kann die Behandlung wiederholt werden.

In der Regel übernehmen private Krankenkassen und Beihilfen die Kosten einer Botoxbehandlung bei übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrosis). Ein entsprechender Antrag kann durch uns gestellt werden, sprechen Sie uns gerne an!

Weitere Informationen und Kontakt

Zurück